franšais  english  nederlands norway
El Refugio
Barranco del Rey
El Topo 34
La Escalona / Vilaflor
Tenerife / Espa˝a

Tel. ++34 922 72 58 94
Mobile ++34 637 830 738

contact@el-refugio.com
Info / Download:
 

Wanderwochen im Refugio

Wandern auf Teneriffa, ein ganz spezieller Traum für alle die an einzigartiger Flora und Fauna interessiert sind.
Die einzigartige Lage der Kanarischen Inseln und speziell die topographische Situation Teneriffas, ermöglicht es uns auf Teneriffa einen unvergesslichen und beeindruckenden Wanderurlaub zu verbringen.
5 Klimazonen begegnen einem auf kleinstem Raum. Von wüstenartigen Regionen über die Basisstufen mit ihren Sukkulenten und Wolfsmilchgewächsen. Zu den subtropischen Lorbeerwäldern bis in die Kiefernwälder. Und schliesslich die Hochgebirgsregionen. Dies alles bietet Teneriffa.
Auf eigene Faust oder mit unserem hauseigenen Angebot geführter Wanderungen können sie diese interessante Insel erkunden.
Kostenlose Beratung und Information sind für unsere Gäste selbstverständlich.

Unsere geführten Wanderungen:

1. Roque Imoque:

Gehzeit: 3 – 4 h – Aufstieg: 400 Hm – Abstieg: 400Hm – Weglänge: 10 km

Auf dieser Wanderung geht es auf uralten Versorgungswegen Rund um den Roque Imoque, das „Matterhorn“ im Süden von Teneriffa.
Wir durchquern den Barranco del Rey, die Königsschlucht. Sukkulenten und Kakteen säumen unseren Weg. Grandiose Ausblicke auf die Südküste motivieren hier einige unvergessliche Urlaubsfotos zu schiessen.

2. Sombrero:

Gehzeit: 4h – Aufstieg: 400 Hm – Abstieg:400 Hm – Weglänge: 7 Km

Diese Tour führt uns auf eine Ausgangshöhe von ca. 2000 Hm. Hier macht sich die dünner werdende Luft bemerkbar. Wir starten oberhalb des Ortes Vilaflor, der höchstgelegenen bewohnten GemeindeSpaniens.
Unser Ziel ist der Kraterrand der Cañadas del Teide auf 2400 Hm. Von hier aus hat mein den wohl schönsten und imposantesen Blick auf den Teide, den höchsten Berg Spaniens.
Wir machen einen Abstecher auf den Sombrero de Chasna, den Hausberg Vilaflors. Majestätisch ist von hier oben der Ausblick auf Vilaflor und die Südspitze der Insel.
Die absolute Ruhe und der Wind, der durch die Kiefernnadeln weht machen diese Wanderung unvergesslich.

3. Montaña Blanca:

Gehzeit: 3 h –Aufstieg: 200 Hm – Abstieg: 200 Hm – Weglänge: 8 Km

Im Gegensatz zu anderen Wanderungen hier auf Teneriffa empfängt uns ein völlig anderes Landschaftsbild. Wir finden die beindruckende Vulkan – und Lavalandschaft des Teide Nationalparks vor. Wie auf einem anderen Planeten sehen wir auf 2.200 Hm einen Teil der Entstehungsgeschichte der Insel. Verschiedene Lavaschichten, Zeugnisse Jahrtausende andauernder immerwiederkehrer Eruptionen prägen die „Cañadas“.
Der heutige Weg führt uns über sandfarbenen Bimsstein zum Besucherzentrum El Portillo. Im Kontrast zum hellen Untergrund sind die sogenannten pechschwarzen „Teideeier“.
Hier blühen im Mai und Juni neben dem Teideginster auch die eigentümlichen Tajinasten und das unter Naturschutz stehende Teideveilchen.

4. Vom Parador nach Paisaje Lunar:

Gehzeit: 5 h – Aufstieg: 250 Hm – Abstieg: 600 Hm – Weglänge: 12 Km

Durch die Cañadas führt uns der Weg über den Ucanca Pass, am Guajara (2.700 Hm) vorbei. Über schwarze Vulkanasche wandernd geht es weiter hinab Richtung Kiefernwald . Schliesslich erreichen wir die weisse Mondlanschaft, die Paisaje Lunar, bizarre Felsformationen.

5. Taucho:

Gehzeit: 4 h – Aufstieg: 250 Hm – Abstieg: 250 Hm – Weglänge: 9 Km

Wir starten auf ca. 1000 Hm in einem kleinen Weiler nahe der Ortschaft Taucho. Unser Weg führt auf einem Pfad durch Wein – und Kartoffelplantagen Richtung Osten. Von hier aus erscheint das Meer ganz nah und wir sehen die Nachbarinsel La Gomera, je nach Witterungsverhältnissen auch die kleinste der Kanareninseln, El Hierro.
Wir erreichen nun einen Kiefernwald mnit sehr altem Baumbestand.
Scghliesslich durchqueren wir die Höllenschlucht, den „Barranco del Infierno“. Dieser hat nicht umsonst seinen dramatischen Namen. Man hat wirklich einen sehr spektakulären Blick in die Schlucht.

6. Masca:

Schiffsfahrt – Gehzeit: 4h – Aufstieg: 600 Hm - Weglänge: 4,5km

Von Los Gigantes aus fahren wir mit dem Schiff zum Strand von Masca. Vorbei an den beeindruckenden Felswänden, den „Giganten“. Wir wandern von dort durch die wildromantische Schlucht hinauf ins malerische Dörfchen Masca.
Einzigartig ist die subtropische Pflanzenvielfalt die wir hier vorfinden.

7. Pico del Teide Gipfelsturm

Wanderdauer: 5 h – Aufstieg: 1.400 Hm – Abstieg: 200 Hm – Weglänge: 12 Km

Ein unvergessliches Erlebnis ist natürlich der Weg hinauf zum Gipfel des Teide auf 3.817 Hm.
Von hir aus hat man einen sehr beeindruckenden Ausblick auf die gesamte Insel Teneriffa und bei guten Wetterbedingungen auch alle anderen kanarischen Inseln und sogar bis hin nach Afrika.
Auch heute noch ist der Gipfel von mehr oder weniger starken Schwefelwolken umgeben. Schliesslich schläft der Vulkan nur.

                                             Teide.JPG

Viele weitere Wanderungen werden auf Anfrage durchgeführt.

Gerne informieren wir Sie über unser Wochenprogramm Wandern:

  • 5 Wanderungen
  • Bustransfers in die Wandergebiete
  • Reichhaltiges Mittagessen (Getränke extra)
  • Schiffahrt Masca oder Teideseilbahn
  • Lunchpacket und Mittagessen auf Anfrage